Was wir wollen

Wir wollen mit unserer Arbeit informieren, sensibilisieren, Einfluss nehmen, um

  • die Gesundheit von Frauen und Mädchen zu wahren und wieder herzustellen
  • der Tabuisierung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen entgegenzuwirken
  • die verschiedenen Formen von Gewalt, Diskriminierung und Benachteiligung
    gegenüber Frauen und Mädchen zu benennen und zu ihrer Überwindung beizutragen
  • deutlich zu machen, dass die Verbesserung der Situation gewaltbetroffener
    Frauen und Mädchen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist.

Damit unterstützen und bestärken wir Frauen und Mädchen auf ihrem Weg zu einer gleichberechtigten Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen und einem selbstbestimmten Leben.

Wir engagieren und vernetzen uns

  • auf kommunaler, Landes- und Bundesebene in den unterschiedlichsten Gremien. Wir bringen unsere Erfahrung und unser Fachwissen ein, um notwendige Veränderungen für Frauen und Mädchen zu bewirken und bei Gesetzesvorhaben Einfluss zu nehmen.
  • um deutlich zu machen, dass die autonomen Frauenprojekte in Köln unverzichtbar sind und um gemeinsam politische Forderungen zu stellen.

Wir machen seit vielen Jahren gemeinsame Aktionen, vor allem zum Internationalen Frauentag (8. März) und zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) – öffentlichkeitswirksam und manchmal auch provokativ!