"IFMGZ HOLLA e.V."


Setzt sich seit 2012 für interkulturelle Gesundheit und für die Stärkung der gesellschaftlichen Position von Mädchen und Frauen ein.
Hält Angebote für Mädchen und Frauen vor, welche traumatisiert und von Gewalt betroffen, ihre Heimat verlassen mussten: Systemische Beratung, auch auf arabisch, Shiatsu und orientalischer Tanz und bietet qualifizierte Weiterbildung für Menschen, die hauptamtlich mit betroffenen Frauen arbeiten.
Bietet Muliplikatorinnen- Schulungen in moderner Sexualpädagogik.
Verwirklicht Projekte in Zusammenarbeit mit dem Mädchenbeirat „Hollies“ zu mädchenpolitischen Themen.
Setzt sich ein für eine gesunde, antirassistische und antisexistische Gesellschaft.
     www.holla-ev.de